Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Das Zyklische

Viele Prozesse in Beziehungen sind zyklischer Natur. Das heißt, sie bewegen sich in Wellen. Sie kommen und sie gehen und sie kommen wieder usw.

Das betrifft zum Beispiel

Die meisten Menschen haben aber von einer Beziehung folgende Vorstellung:

"Am Anfang ist es ganz doll schön und dann lässt es immer mehr nach."

Das will natürlich keiner. Eigentlich wollen wir, dass es immer schön bleibt.

Und nun passiert folgendes:

Wenn ein bestimmter Aspekt der Beziehung auf dem absteigenden Ast ist - eigentlich nur VORÜBERGEHEND - dann glauben die meisten Menschen: "Das ist der Anfang vom Ende!"

Und dann beginnen sie, sich dagegen zu stemmen. Sie kämpfen dagegen an, leugnen es weg, flüchten sich in Illusionen.

Und was passiert?

Was eigentlich nur ein vorübergehender Rückgang war, wächst sich zu einem Problem aus: Das negative Phänomen wird durch den Aktionismus verstärkt. Was eigentlich nur ein Wellental war, wird nun tatsächlich ...

Den vollständigen Text finden Sie im EBook
nächstes Kapitel: Sexprobleme (Sex)
Stichworte:
Beziehungen