Partnersuche

Was muss man nun eigentlich noch tun, um den Richtigen zu finden?

Die Antwort lautet: gar nichts davon!

Es braucht keine Suche und keine Voraussetzungen.

Das gehört zu den Dingen, die das Leben einem einfach so mitgibt:

Der richtige Partner wird sich genau dann einfinden, wenn der richtige Zeitpunkt dafür ist, ohne dass man irgendetwas dafür tun muss. (Im Gegenteil blockiert eine angestrengte Suche diese Entwicklung sogar.)

Ich weiß, dass das sehr unglaubwürdig klingt. Für die meisten Menschen ist es vollkommen normal, sich alles hart zu erarbeiten. Dass eine Sache von derart allerhöchster Wichtigkeit dann einfach so geschehen könnte, das ist für die meisten Menschen nicht vorstellbar.

Das resultiert aus der gegenwärtig vorherrschenden wissenschaftlichen Weltsicht:

In einer Welt, die sich durch Zufälle und Naturgesetze aus ein paar toten Steinen entwickelt hat - wieso sollte in so einer Welt einem der richtige Partner einfach so zufliegen?

Aber diese Weltsicht stimmt nicht. Die Welt ist eine geistige Schöpfung. Das heißt, sie wurde von bewussten Wesen erschaffen, die sich eine Menge dabei gedacht haben und zwar eine Menge mehr, als der Mensch sich vorstellen kann.

Das heißt auch, die Dinge, die in dieser Welt geschehen, machen Sinn.

Es gibt Dinge, um die muss man sich kümmern. Dazu gehört insbesondere die Verwirklichung der eigenen Träume.

Und es gibt Dinge, um die muss man sich nicht kümmern. Dazu gehört neben ein paar anderen Dingen wie Gesundheit ...

Den vollständigen Text finden Sie im EBook
nächstes Kapitel: Zweifel
Stichworte:
erschaffen
Ernährung
Sinn
Naturgesetze
Glauben